MediaPolicyLab Grafik-aufRot-05
MediaPolicyLab Grafik-aufRot-06

(Des-)Information auf Empfehlung?

Wie funktionieren YouTube-Empfehlungen in Krisenzeiten? Enthalten diese verlässliche und vielfältige Informationsinhalte oder verbreiten sie aktiv Desinformation? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer neuen Studie der mabb. 

>> weiterlesen

Nachhaltig vor Ort: Wie sichern wir die Zukunft des Lokaljournalismus?

Lokale Medien sind lebensnotwendig für eine starke Demokratie. Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen aber: Die lokale Medienvielfalt ist bedroht. So sah es auch die Brandenburger Regierung, die hierfür 1,5 Mio. Euro jährlich für die Förderung lokaljournalistischer Angebote der mabb zur Verfügung stellt.

>> weiterlesen

Wie verbreitet sich Desinformation über Covid-19 auf YouTube?

Obwohl YouTube im vergangenen Jahr mehr als 30 Änderungen vornahm, um schädliche Videos nicht mehr zu bewerben, wurden irreführende Videos millionenfach aufgerufen. Guillaume Chaslot analysiert in seinem Gastbeitrag, welche Rolle Algorithmen für die Verbreitung von Desinformation spielen.

>> weiterlesen

Lokaljournalismus fördern – aber wie?

Die drängende Frage, wie heute und in Zukunft ein vielfältiges, unabhängiges Journalismus auf lokaler und regionaler Ebene gewährleistet werden kann, beschäftigt heute die Medienpolitik. In ihrem Gastbeitrag, stellt Prof. Leyla Dogruel Orientierungspunkte für öffentliche Fördermaßnahmen auf.

>> weiterlesen

Millionenfach geklickte Irreführung

Falsche und irreführende Informationen verbreiten sich rasant seit beginn der Coronakrise. Kann man hier bereits von einer Infodemie sprechen und welche Auswirkungen könnte sie haben?

>> weiterlesen

Die Blackbox durchleuchten

YouTube ist heute die meistgenutzte Onlineplattform für unterhaltende und informierende Videos. Was für Inhalte werden dort empfohlen und wie viel Vielfalt wird dabei sichtbar? Um diesen Fragen nachzugehen, lud das Media Policy Lab Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis zu einem Workshop ein.

>> weiterlesen

Sichtbar bleiben: Public Value Rundfunk für die digitale Welt

Immer neue Streaming-Dienste und Geräte machen eine Fülle an Rundfunkinhalten verfügbar. Dass einzelne Anbieter es schwierig haben, von ihrem Publikum entdeckt zu werden, liegt auf der Hand. Europäische Medienregulierer stellen sich daher die Frage, wie Public-Value-Inhalte sichtbar bleiben können.

>> weiterlesen

Welche Regeln brauchen wir für unsere Demokratie?

Wie verbreitet ist politische Onlinewerbung? Wie sieht angemessene Kennzeichnung aus? Wo kann Regulierung ansetzen, um besseren Schutz für Plattform-Nutzerinnen und -Nutzer zu gewährleisten? Die Sendung vom 20.11.2019 ist nun online!

>> weiterlesen

Wie neutral sind Suchmaschinen und soziale Medien?

Sind Suchmaschinen neutral? Diskriminieren Suchergebnisse und verbreiten Social Media Falschnachrichten? Richard Rogers erörtert, wieso wir Suchalgorithmen beobachten sollen, um unerwünschte Praktiken aufzudecken.
Foto: Sebastiaan ter Burg, cc-by-2.0

>> weiterlesen

Landtagswahlkampf mit Onlinewerbung

Onlinewerbung ist inzwischen fester Bestandteil von Wahlkämpfen. Auch bei Landtagswahlen werden politische Botschaften immer häufiger über Anzeigen auf Social Media verbreitet. Welche Vorteile versprechen sich Parteien und Kandidaten?

>> weiterlesen

#MCB19: Den demokratischen Diskurs im Digitalen schützen

In Panels auf der Media Convention Berlin 2019 diskutierten Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über ethische und regulatorische Aspekte der Digitalisierung.

>> weiterlesen

What's Next? Innovation in Media and Journalism

Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus? Welche Rolle spielen Technologien im modernen Journalismus? Diesen Fragen widmete sich die gemeinsame Veranstaltung des MIZ Babelsbergs und der mabb am 20. November 2018 bei ALEX Berlin.

>> weiterlesen

Fake News: Digitaler Wahlkampf und desinformierte Öffentlichkeit

Fake News, Social Bots und Echokammern: Die Diskussionsverantstaltung am 20.09. in den Räumen von ALEX Berlin thematisierte die Herausforderungen, die in einem digitalen Informations- und Mediensystem geschaffen werden.

>> weiterlesen

Workshop “The Europe Connection”

Mit Fokus auf die Synergien und Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten bei der Regulierung der Intermediären hat das Media Policy Lab gemeinsam mit dem Zentrum für Medienvielfalt und Medienfreiheit (CMPF) in Florenz den zweiten Data Access Iniative Workshop durchgeführt.

>> weiterlesen

Fake News und Dark Ads: Leben wir im Zeitalter alternativer Fakten?

„Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“, sagte der F.A.Z.-Journalist und Gründungsherausgeber Paul Sethe 1965 in einem Leserbrief an den Spiegel. „Heute ist Pressefreiheit die Freiheit von rund drei Milliarden Menschen mit Internetzugang ...

>> weiterlesen

Bessere Daten für die Forschung: Data Access Initiative

In Anwesenheit einer Expertengruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Regulierungsbehörden, NGOs und Forschungseinrichtungen fand der erste Workshop der Data Access Initiative statt. Das Ziel des Workshops lag in der Suche nach Modellen für Transparenz und Datenzugang bei sozialen Netzwerken.

>> weiterlesen

Abschlussbericht des Forschungsprojekts #Datenspende veröffentlicht

Der Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „#Datenspende: Google und die Bundestagswahl 2017“ ist veröffentlicht worden. Ausgangspunkt der Studie war die Frage, wie sehr Suchergebnisse von Google personalisiert werden und welche Rolle Algorithmen spielen.

>> weiterlesen

Meetup zur digitalen Medienvielfalt

Am 30. Mai stellte das Media Policy Lab seine „10 Thesen für digitale Medienvielfalt“ im Rahmen eines Meetups bei ALEX Berlin vor.

>> weiterlesen

Facebook & Co: Welche Regeln sollten für politische Werbung im Internet gelten?

Politische Werbung auf Facebook - zu diesem Thema diskutierte Liz Carolan (Gründerin der Transparent Referendum Initiative) gemeinsam mit Semjon Rens (Facebook Germany), Staatssekretär Thomas Kralinski (Chef der Staatskanzlei Brandenburg) und mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer auf der diesjährigen MCB.

>> weiterlesen

Das Media Policy Lab auf großer Bühne

Mit großer Spannung wird vom 2. bis 4. Mai die nun bereits zum fünften Mal stattfindende MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) erwartet. In diesem Jahr wird sich auch das Media Policy Lab erstmals auf der MCB vorstellen und darf mit seinen Themen insgesamt vier Sessions in der STATION Berlin bespielen.

>> weiterlesen

Wie Intermediäre die Informationswelt verändern

Informationsintermediäre haben Einfluss auf die Medienvielfalt. 31,8 Prozent aller Nutzer haben gestern eine Suchmaschine oder ein soziales Netzwerk genutzt, um sich zu informieren. Wie können Transparenz und Diskriminierungsfreiheit sichergestellt werden? Hier ein paar Vorschläge.

>> weiterlesen

Dr. Anja Zimmer im Gespräch zum Projekt #Datenspende

Im Kontext des Forschungsprojektes #Datenspende spricht Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), über den Einfluss von Suchmaschinen auf unsere politische Meinungsbildung...

>> weiterlesen

Projekt #Datenspende: Event zur Studie von Prof. Dr. Katharina Zweig und AlgorithmWatch

Auf der Veranstaltung „Algorithmen transparent machen“ fand am 28. Februar in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin die Präsentation der Studienergebnisse aus dem Projekt #Datenspende statt. Im Rahmen der Studie wurden ...

>> weiterlesen

mabb eröffnet Media Policy Lab für die Sicherung von Medienvielfalt

Berlin, 22. Januar 2018. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat am 17. Januar 2018 das Media Policy Lab eröffnet. Das Lab will Wissenschaft und Regulierung enger vernetzen und sich mit Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten ...

>> weiterlesen

Prof. Dr. Frank Pasquale über Meinungsvielfalt und Intermediäre

Im Rahmen unseres Expertenworkshops vom 5. bis 7. Mai 2017 nahe Berlin, der die Initialzündung für unser Media Policy Lab bildete, befragten wir Prof. Dr. Frank Pasquale, Jurist und Professor an der University of Maryland in den USA zu ...

>> weiterlesen

#digidemos 2017: Kongress zu Digitalisierung und Demokratie

Auf der letztjährigen #digidemos, einem Kongress zu Digitalisierung und Demokratie, ging es am 20. Juni in Berlin insbesondere um die Aspekte Demokratie, Öffentlichkeit und Arbeit in einer digitalisierten Gesellschaft. Auch neue Formen der gesellschaftlichen Verständigung und Teilhabe ...

>> weiterlesen

Facebook als visuelle Black Box

Die seit 2014 jährlich stattfindende Media Convention Berlin (MCB) ist eine Konferenz zu aktuellen Themen der Medienwirtschaft, Medienpolitik und Mediengesellschaft auf internationaler Ebene. An zwei Tagen tragen weit über 100 Speaker ihre neuesten Erkenntnisse ...

>> weiterlesen

Die Entstehung des Media Policy Labs

Die Digitalisierung hat unsere Informationslandschaft nachhaltig verändert. Informationsintermediäre, wie Facebook und Google, sind aus dem Prozess der Wissensvermittlung und Kommunikation nicht mehr wegzudenken.

>> weiterlesen

Das IGF Deutschland 2017 in Berlin

Einmal im Jahr kommen Vertreter aller Nationen an je wechselnden Orten der Welt zusammen, um über Digitalpolitik zu sprechen. Anlass dieser Zusammenkunft ist das IGF – das Internet Governance Forum, ...

>> weiterlesen

Unterzeichnung des Letter of Intent

Im Rahmen der Sitzung des mabb-Medienrats am 13. November 2017 haben Staatssekretär Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, und mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer einen Letter of Intent zum Media Policy Lab unterzeichnet ...

>> weiterlesen