MediaPolicyLab Grafik-aufRot-05
MediaPolicyLab Grafik-aufRot-06

Fake News: Digitaler Wahlkampf und desinformierte Öffentlichkeit

Fake News, Social Bots und Echokammern: Soziale Medien und digitale Technologien schaffen ein neues Informations- und Mediensystem, das eine enorme Herausforderung für demokratische Prozesse und deren Institutionen gleichermaßen darstellt. Gleichzeitig kämpfen die alten journalistischen Gatekeeper im Digitalen gegen den Wandel einer schnelllebigen Öffentlichkeit an und stehen vor der Herausforderung neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Debatte um “Fake-News” steht symptomatisch für diesen Wandel.

Am 20.09. fand in den Räumen von ALEX Berlin die Veranstaltung  "Digitaler Wahlkampf und desinformierte Öffentlichkeit" zusammen mit der Stiftung Neue Verantwortung statt.

Alexander Sängerlaub, Projektleiter bei Stiftung Neue Verantwortung,  definierte zuerst, was genau Fake News sind und wie sich diese von Satire oder schlechter journalistischer Arbeit abgrenzen lassen. Anschließend stellte er in den Zusammenhang die Studienergebnisse aus dem laufenden Projekt „Measuring Fake News“ vor, welche Akteure bei der Entstehung und Verbreitung von Fake News entscheidende Rollen spielen.

Die gesamte Aufzeichnung des Vortrags und der nachfolgenden Diskussion mit Alexander Sängerlaub, Karolin Schwarz (faktenchecker, HOAXmap) und Prof. Dr. Ulrike Klinger (FU Berlin, Weizenbaum-Institut), moderiert von Dr. Theresa Züger nun hier im Video.  

 

Erschienen am: 25.09.2018

<< Zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.