MediaPolicyLab Grafik-aufRot-05
MediaPolicyLab Grafik-aufRot-06

Facebook als visuelle Black Box

Die seit 2014 jährlich stattfindende Media Convention Berlin (MCB) ist eine Konferenz zu aktuellen Themen der Medienwirtschaft, Medienpolitik und Mediengesellschaft auf internationaler Ebene. An zwei Tagen tragen weit über 100 Speaker ihre neuesten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse zu Themen wie Innovationen oder Medienregulierung vor. Veranstaltet wird die Media Convention vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, in Partnerschaft mit der re:publica.

© MCB / Uwe Völkner

Auf der letztjährigen MCB präsentierte der serbische Wissenschaftler Vladan Joler unter dem Titel „Mapping Facebook’s Algorithmic Empire“ sein Forschungsprojekt „Facebook Algorithmic Factory“. In einer optisch beindruckenden Präsentation machte Joler die Prozesse der Facebook-Algorithmen sichtbar, die normalerweise für den Nutzer im Verborgenen liegen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Djordje Krivokapic wollte er so nachvollziehbar offenlegen, wie die Plattform die Vielzahl an gesammelten Nutzerdaten verwendet. Zu diesem Zweck wurden ca. 8.000 Patente des Unternehmens untersucht.

Unter anderem konnte Joler den immensen Profit aufdecken, den Facebook nicht zuletzt auch durch die Aktivitäten der 1,6 Milliarden Facebook-Nutzer weltweit macht: Im Jahr 2015 waren das ca. 18 Milliarden US-Dollar. Joler rechnete aus, dass die Facebook-Community dem Unternehmen täglich 300 Millionen Stunden kostenlose digitale Arbeit liefere. Egal ob Nutzerinnen und Nutzer ein Foto posten, einen Beitrag liken oder Kommentare schreiben – sie verkaufen sich und ihre Daten letztendlich kostenlos. „Menschen produzieren das Material, der Algorithmus macht die Arbeit. Nur ein paar wenige verdienen damit Geld“, sagt Krivokapic.

Hier können Sie sich die Prezi zum Forschungsprojekt „Facebook Algorithmic Factory“ ansehen.

Im Anschluss an die Präsentation folgte eine von Dr. Ben Wagner moderierte Paneldiskussion, bei der sich Vladan Joler, sein Kollege Djordje Krivokapic und Dr. Julia Powles (Forscherin im Bereich Recht und Technik an der University of Cambridge) über die Macht der Intermediäre sowie über die von Algorithmen ausgehenden Ausbeutungs- und Manipulationsmechanismen austauschten.  

Bei der Facebook Algorithmic Factory handelt es sich um ein Forschungsprojekt des SHARE Lab. Ziel ist es, einen umfassenden und verborgenen Monetarisierungsprozess visuell ans Licht zu bringen, der sich hinter der Black Box des Informationsintermediären Facebook verbirgt.  

Die komplette Präsentation von Vladan Joler auf der Media Convention Berlin 2017 zum Thema „Mapping Facebook’s Algorithmic Empire“ sehen Sie hier:

Erschienen am: 11.12.2017

<< Zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.